Frage des Tages

Jeder Deal in unserem Leben , unabhängig davon ob im beruflichen oder im privaten Kontext, lässt sich zurückführen auf die einzige Grundwährung, die wir von Haus aus geschenkt bekommen haben und über die wir frei verfügen können: ZEIT!

Read More
Birgit Käsbeck
Der blinde Fleck - warum „agile“ kein Allheilmittel ist

Die meisten Organisationen sind heute zu langsam und/oder zu bürokratisch. In vielen Fällen werden dann  Agile und Scrum & Co. in einem Atemzug mit sog. Changeprozessen erwähnt, in denen „agile“ oftmals als magisches Allheilmittel angesehen wird: In der Hälfte der Zeit soll die doppelte Arbeit geleistet werden können. „Agile“ ermöglicht schnellere Innovation und steigert die Fähigkeit, schnell auf Marktveränderungen zu reagieren. Für manch ein Führungsteam klingt das alles nur allzu verlockend - ein Traum, der wahr wird. 

Read More
Birgit Käsbeck
Mehr Raum für Entscheidungsfreiheit

Wer immer nur nach den gleichen Denk- und Handlungsmustern arbeitet wird nie zu neuen Ergebnissen kommen. Trotz steigender Komplexität wird viel zu oft eigenständiges Denken und Kreativität durch scheinbar kontrollierbare Prozesse ersetzt. Es ist an der Zeit, dieses Schema-F-Denken mit neuen strategischen Ansätzen aufzubrechen.

Read More
Birgit Käsbeck
Digital is not a software. It's a mindset!

„Digitalisierung“, „digitale Transformation“, „Digital Leadership“ etc. – kein Tag vergeht ohne neue Meinungen, Artikel, Bücher, Konferenzen und jeder Menge Buzzwords zu den neuen Möglichkeiten oder Gefahren einer zunehmend vernetzten Welt. Ist das wirklich die digitale Transformation, von der alle reden?

Digitale Transformation erfordert vor allem eins: Situative Intelligenz und Präsenz, d.h. eine Zukunftsausrichtung, die fundamental im Hier und Jetzt verankert ist und sich auch radikal am Jetzt ausrichtet. Wer sein Unternehmen auf Digitalisierung „einstellen“ will, hat es nicht mit Technik zu tun, sondern mit mentalen Strukturen, die einen Umgang mit komplexen Systemen erlauben. Und dieser Richtungswechsel beginnt im eigenen Kopf. Und er ist vor allem eins: menschlich und nicht technisch. 

Read More
Birgit Käsbeck
Warum ist die Unterscheidung zwischen kompliziert und komplex so wichtig?

"Leider werden im Geschäftsalltag die zwei Welten der Kompliziertheit und der Komplexität immer wieder vermischt und verwechselt. Den überwiegenden Teil unserer beruflichen Tätigkeit verstehen wir so, als sei alles, was wir tun, vom Gesetz der proportionalen Wirkung geprägt. Dabei sind Unternehmen soziale Systeme - je mehr Personal ein Unternehmen hat und je stärker die Personen miteinander vernetzt sind, desto größer ist der Grad an Komplexität. 

Read More
Birgit Käsbeck
Haltung - Verhalten - Verhältnisse

Halt – Haltung – Verhalten – Verhältnisse – nicht nur ein „Wortspiel“, sondern eine fundmentale Kausalkette, wenn es um zwischenmenschliche Beziehungen geht!

Es gibt einen direkten Zusammenhang zwischen unserer inneren Haltung und den Verhältnissen zu anderen Menschen – egal ob im privaten oder beruflichen Kontext. Denn unsere inneren Haltungen prägen unser Verhalten und die Verhältnisse, die daraus entstehen.  Es ist vergleichbar mit einem Wasserfall (vgl. dazu die Abbildung oben).

Read More
Birgit Käsbeck
Simon Sinek: Führung ist eine Entscheidung kein Rang.

Simon Sinek, erfolgreicher Bestsellerautor und einer der beliebtesten TED-Redner, hat sich mit der Frage beschäftigt, was eine gute Führungskraft ausmacht. Denn ohne ein gutes und verlässliches Team könnten viele Führungskräfte ihre Ziele niemals erreichen. Doch leider werden viele Teams von internen Machtkämpfen, Streitigkeiten und den daraus resultierenden Misserfolgen ausgebremst. 

Read More
Birgit Käsbeck