Frage des Tages

7e4e94b5-8b00-4a1c-ae3d-8b18e76f1c21.png

Jeder Deal in unserem Leben , unabhängig davon ob im beruflichen oder im privaten Kontext, lässt sich zurückführen auf die einzige Grundwährung, die wir von Haus aus geschenkt bekommen haben und über die wir frei verfügen können: ZEIT!

Etwas Anderes haben wir nicht. Wir tauschen Zeit gegen Wissen, Zeit gegen Vergnügen, Zeit gegen Nahrung, Zeit gegen Status, Zeit gegen Fähigkeiten, Zeit gegen Macht, Zeit gegen Liebe, Zeit gegen Emotionen und so weiter. Geld ist das Wechselmedium, um unterschiedliche Tauschergebnisse ineinander wechseln zu können, eine Art Zwischenspeicher für Zeit. Mehr ist es nicht. Wir haben auch nicht mehr oder weniger Zeit zum Tauschen zur Verfügung als andere. 

Wir können nicht nicht tauschen. Selbst wenn wir mit einem Kind spielen, ist das ein "Deal". Eine Entscheidung. Wir setzen damit eine Priorität. Denn die Zeit, die wir einem Kind schenken, können wir bspw. nicht mit unserer Steuererklärung oder auf irgendwelchen belanglosen SocialMedia-Kanälen verbringen. Vorausgesetzt wir wollen uns wirklich aufmerksam mit ihm beschäftigen. Denn das sogenannte Multitasking ist bekanntlich nur ein netter Trick, um sich selbst auf den Arm zu nehmen und führt dazu, dass wir zwar viel machen, aber im Grunde nichts richtig. Oder wie Peter Drucker schon sagte: "Du kannst richtig viel machen oder viel richtig!"

Wir treffen also immer eine Entscheidung.

Das ganze führt vermutlich dazu, dass die Ergebnisse viel zu häufig sehr mittelmäßig sind, was vermutlich daran liegt, dass die meisten Menschen sich überhaupt nicht im Klaren darüber sind, dass man jede Sekunde nur einmal tauschen kann.

Wir strengen uns im Büro an, zeiteffizienter zu werden, um dann abends vor dem Fernseher oder im Netz Stunde um Stunde zu vergeuden. Tauscht man die Zeit gegen belanglosen Zeitvertreib ist sie genauso weg, wie wenn man sie gegen ein besonderes Erlebnis eintauscht. Und damit ist nicht gemeint, dass man sich nicht "langweilen" darf. In unserer "24/7- Entertainmentgesellschaft"  langweilen wir uns heute eigentlich viel zu selten. Dabei würde diese "Langweile" unserem Gehirn helfen, zur Ruhe zu kommen und damit häufiger neue kreative Gedanken und Ideen entstehen zu lassen.

*******************************************

Die Zeit.

Es war einmal und ist immer noch: Die Zeit ist unser Feind!

Wir vertreiben die Zeit. Wir schlagen die Zeit tot. Andererseits ist sie uns aber wertvoll. Wir ärgern uns, wann man uns die Zeit stiehlt. Denn Zeit ist schließlich Geld. Und nicht nur das: sie ist unser Leben.

Wir kämpfen darum, Zeit zu haben. Wir wollen Zeit haben. Und wenn wir sie haben, dann wollen wir sie nicht haben.

Wir zerlegen die Zeit in Arbeits-Zeit und in Frei-Zeit. Die Arbeits-Zeit hassen wir und die Frei-Zeit vertreiben wir. Wir sind stolz darauf, wann wir sagen können: „Ich habe keine Zeit.“ Dann sind wir zwar gestresst, aber wir fühlen uns so richtig wichtig.

Wir freuen uns, wenn uns Menschen ihre Zeit schenken. Dann fühlen wir uns wertvoll.
Geschenkte Zeit macht uns wertvoll.

Zeit ist wertvoll, voller Wert. Zeit ist wert, gelebt zu werden. Zeit ist unser Freund.
— Jürgen Fuchs, Das Märchenbuch für Manager: Gute-Nacht-Geschichten für Leitende & Leidende

 

 

Birgit Käsbeck