Haltung - Verhalten - Verhältnisse

Halt – Haltung – Verhalten – Verhältnisse – nicht nur ein „Wortspiel“, sondern eine fundmentale Kausalkette, wenn es um zwischenmenschliche Beziehungen geht!

Es gibt einen direkten Zusammenhang zwischen unserer inneren Haltung und den Verhältnissen zu anderen Menschen – egal ob im privaten oder beruflichen Kontext. Denn unsere inneren Haltungen prägen unser Verhalten und die Verhältnisse, die daraus entstehen.  Es ist vergleichbar mit einem Wasserfall (vgl. dazu die Abbildung oben).

Read More
Birgit Käsbeck
Simon Sinek: Führung ist eine Entscheidung kein Rang.

Simon Sinek, erfolgreicher Bestsellerautor und einer der beliebtesten TED-Redner, hat sich mit der Frage beschäftigt, was eine gute Führungskraft ausmacht. Denn ohne ein gutes und verlässliches Team könnten viele Führungskräfte ihre Ziele niemals erreichen. Doch leider werden viele Teams von internen Machtkämpfen, Streitigkeiten und den daraus resultierenden Misserfolgen ausgebremst. 

Read More
Birgit Käsbeck
Raum der Entscheidungsfreiheit

Viele Menschen klagen darüber, dass sie im Stress sind, weil sie so viel zu tun haben. Wenn wir aber genauer hinschauen, dann arbeiten wir heute weniger als noch vor fünfzig Jahren und die digitale Welt stellt jede Menge zeitersparende Tools zur Verfügung, die wir alle bereitwillig nutzen. Schon paradox oder? 

Read More
Birgit Käsbeck
Tom Chi: Everything Is Connected - Here's How

Tom Chi, Erfinder & Mitbegründer von Google X, erläutert in diesem 30-minütigen Vortrag eine mächtigste Idee: Er beschreibt praktisch, wie wir alle miteinander verbunden sind, indem er Wissenschaft, Religion, Politik, soziale Verantwortung und Humanismus transzendiert. 

Read More
Birgit Käsbeck
Strategie neu denken – weg von Plänen, hin zu Visionen

Strategie – kaum ein Begriff wird mehr strapaziert. Im Gegensatz zu seiner inflationären Benutzung steht die Tatsache, dass ihn jeder anders definiert und interpretiert. Das gängige Strategie-Verständnis kann nicht leisten, was für die Förderung längerfristigen Handelns notwendig ist; nämlich „ein Ziel zu setzen, das ein echtes Engagement wert ist“ (Peter Senge), um eine sinnstiftende Antwort auf die Frage „warum?“ zu liefern. Robert Fritz bringt es auf den Punkt: „Wenn ein großer Traum fehlt, überwiegt das Kleinliche.“ 

Read More
Birgit Käsbeck